Sonntag, 27. Juli 2014

Findlinge swingen

Das hat mich sofort angesprungen und wollte auf die Nadeln.
Ich habe mich für meine gesponnene Wolle entschieden. 
Sanfte Farbveränderungen sind schon sichtbar, bis zum Blau werde ich aber wohl nicht kommen.
Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt.


Ich stricke die neue Anleitung von Petra Neumann *Findlinge*.
Läßt sich wunderbar nachstricken und ist total kurzweilig. 

Ich geh mal weiternadeln, wenn mich die Hitze denn läßt.

Liebe Grüße
Chrissi

Donnerstag, 24. Juli 2014

Wieder RVO

Und wieder wird es eine Weste.


Diese Art schwirrt mir schon lange im Kopf herum, gesehen bei Pia und Marianne.
"Ihr Weg" mit flachem Spitz.
Ich mache es passend für mich, hoffentlich. ☺


Obwohl ich mit der heißgeliebten 100 Farbspiele-Wolle stricke, entpuppt es sich als sehr zäh.

Nun können wir Berliner auch endlich mal wieder durchatmen und vor allen Dingen gut schlafen!
Heute "nur" 24 Grad Höchsttemperatur und etwas Regen. 
Sehr gute Strickverhältnisse, sag ich euch. Auch die Natur freut sich.☺

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 20. Juli 2014

Weste Kimono ist fertig


Kimono, weil ich das Muster von der Tunika Kimono übernommen habe. Ansonsten RVO= Raglan von oben.


Hals- und Armabschlüsse haben alle eine Reihe feste Maschen und eine Reihe Krebsmaschen bekommen.
Damit bekomme ich eine feste Kante, die das Ganze auch in Form hält.


Luftige leichte 162gr. gefachtes Garn von Elke habe ich mit Nadel 4,5 verstrickt.


So ihr Lieben.
Weiterhin fröhliches Schwitzen wünscht euch
Chrissi, 
die das Wetter leider gar nicht ab kann.

Freitag, 18. Juli 2014

Mirabell und Hagelschaden

Vor ca. 2 Wochen sah ich es das 1. Mal bei Tina:
Mirabell (freie Anleitung bei Ravelry)
Es ging mir nicht aus dem Kopf und ich habe angeschlagen, mit einem schönen, frischen Sommergrün.


Meine Camera mag diese Farbe leider gar nicht so recht zeigen. So müßt ihr mir einfach glauben.
An die 10 Fäden, unverzwirnt. Ich habe ewig nicht so ein dickes Garn verstrickt. Mir gefällt das Maschenbild so gut. Alle Fäden sind verschieden, gewickelt von Elke.


Jetzt sind die Schäden sichtbar, die der Hagel am Samstag angerichtet hat.
Die Äpfel haben Beulen.


Die Blätter sind durchlöchert oder eingerissen.


Die Hortensien sind arg mitgenommen. So wie die eine Blüte links unten, so sahen eigentlich alle aus.


Meine ersten 6 Kiwis nach 8 langen Jahren haben es zu meiner Freude überlebt, aber die oberen Blätter sind alle weg oder kaputt, vom Hagel zerstört. Das ist kein Frassschaden.


Und auch meine Aprikosen sind noch da. ☺


Hach, ist das schön!
 Eigene Ernte. Die sind richtig groß, fast wie Pfirsiche.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Chrissi

Mittwoch, 16. Juli 2014

Swing-Stricken

Am Montag trafen wir uns bei der WollLust um gemeinsam die Swingsocken von Heidrun Liegmann zu stricken, denn wir hatten alle so unsere Schwierigkeiten mit der Bebilderung und den Erklärungen in dem Heft. Manche trauten sich an die Socke.


Die fertige Socke ist von Petra, sie konnte uns weiterhelfen, wenn es hakte.


Mir war das zu verwirrend und umfangreich und so nahm ich mir lieber eine Stulpe vor.
Das ist mein Anfang, nach fast 3 Stunden:


Hab wohl zuviel gequatscht. ☺
Diese Strickart find ich echt schön und irgendwann werde ich auch mal die Socken stricken, aber erstmal fertig machen und ne 2. muß ja auch noch her.

Liebe Grüße
Chrissi

Montag, 14. Juli 2014

Kurzurlaub

Das letzte Wochenende habe ich Gwen besucht. 
Wir machten einen Tagesausflug ins Freilichtmuseum Detmold. 
Es hat uns beim letzten Mal so gut gefallen, doch die Zeit war zu knapp.

Das Paderborner Dorf war unser Ziel. 
Es erinnert mich an ein gallisches Dorf aus den Asterixfilmen. :)


Auf dem weitläufigen Gelände kamen wir am Münsterländer Hof vorbei, aus dem Jahre 1860.
Die Wände waren alle in einem schönen Blau, fand ich etwas eigenartig.


Vorräte wurden an die Decke gehangen:


Sah doch schon ganz nett aus.


Nur die Betten waren doch sehr klein.


Rund 50 Jahre später (1925) gab es Gardinen vor den großen Fenstern.


So ein Wohn- Eßzimmer kenne ich noch aus meiner Kindheit bei meiner Oma.
Gut, nicht mit Kreuz und Hirsch an der Wand.


Die kleine Kapellenschule malerisch schön gelegen und 23 Grad super für so einen Ausflug.



Den Sonntag verbrachten wir ganz ruhig mit einem kleinen Spaziergang zur Werburg.


Liebe Gwen, diese Margeriten sind für dich.


Es ist nie der richtige Zeitpunkt,
es ist nie der richtige Tag,
es ist nie alles gesagt,
es ist immer zu früh
und doch sind da Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, schöne und auch schwere Stunden,
einfach Momente, die einzigartig und unvergessen bleiben.
Diese Momente gilt es festzuhalten, einzufangen und im Herzen zu bewahren.
 

Sonntag, 6. Juli 2014

Tuch *Adah*

In diesem Tuch stecken 60gr. Reste von meiner Kreisjacke 


Gestrickt habe ich mit Nadel 4,5 und 6, wie in der Anleitung (Ravelry) von Ponderosa beschrieben.


Die Größe von ca. 1,30 x 0,5 m finde ich völlig ausreichend, um es auch in meiner gewohnten Weise um den Hals zutragen.


Vor dem Spannen sah das noch so aus:


Der Schmetterling hat sich entfaltet und die Muster sind gut zusehen.


Den Abschluß bilden eigentlich Rundungen, die ließen sich nur so schlecht spannen, drum gibt es bei mir Dreiecke.☺



Freitag, 4. Juli 2014

Loop Amitola

 Brauchen wir bei dem Wetter nicht, ich weiß, aber es ist
ein leichtes Muster mit toller Wirkung und kalt wird es ganz sicher wieder.


 Gestrickt habe ich ihn mit Nadel 3,5 und 2 Knäul Amitola .
Anleitung und Wolle von Birgit Freyer.

Ich glaube, beim Kauf von 2 Knäul Amitola gibt es die Anleitung dazu, wenn man dies ins Kommentarfeld schreibt. ☺

Schönes Wochenende wünscht
euch Chrissi

Dienstag, 1. Juli 2014

Einen Sommerschal weben

Meine einzige Begegnung mit einem Webrahmen hatte ich in der Grundschulzeit.
Lange her, drum besuchten wir am Sonntag den Workshop auf der Textilen Art.
Nach einer kurzen Einweisung und Wollauswahl, fingen wir an den Rahmen zu bespannenen und dann ging es auch schon los.


Nach einiger Zeit schwankte ich zwischen Begeisterung und ...
Langeweile. Gut, 2 Farben brachten mir Abwechslung. Wenn man das gut kann, sind durchaus auch tolle Muster möglich.


Nach 4 Stunden ließ meine Konzentration doch merklich nach und ich webte immer fester. Sah zwar schön aus, aber der Schal wurde dadurch steifer.


Mal eine Nahaufnahme:


Und hier nun mein fertiges Stück nach 5 Stunden:


Die Schals der anderen Teilnehmer. Jeder ist einzigartig und schön.


Ich habe wieder viel gelernt und es hat mir Spaß gemacht. 


Schade, dass ich keine Schals mehr brauche. :) Sonst würde ich glatt auf die Idee kommen, mir so einen Rahmen anzuschaffen.

Euch allen eine schöne Restwoche. Am WE ist wieder Sommer angesagt.
Liebe Grüße
Chrissi

Montag, 30. Juni 2014

Wikinger Strickliesel

Am Wochenende hat Gwen mich besucht und wir machten uns auf zur Textilen Art Berlin.
Wir wollten Neues kennenlernen und so nahmen wir an dem Workshop über 2 Stunden teil. 


 Als Erstes hatten wir die Qual der Wahl zwischen den vielen Drahtfarben. Ich entschied mich für 3 Farben.


Der Anfang war gemacht und dann habe ich im Eifer leider keine weiteren Entstehungsfotos gemacht, aber hier ist eine Seite, wo ihr mehr erfahren könnt:
Der Draht wird um den Holzstab Masche für Masche gefädelt. Ich habe mit 5 Maschen gearbeitet.


Heute habe ich noch den Magnetverschluß mit Sekundenkleber angeklebt und hoffe, das hält.


Ansonsten gab es wieder viel zu Bestaunen und Bewundern. Viel Filziges,


Gepatchtes, aus Papier, Stoff, Perlen, Holz... was weiß ich. Die WollLust war auch mit einem Stand vertreten.


Und da das Wochenende ja noch den Sonntag hat, gingen wir gestern noch einmal hin.
Davon berichte ich euch später.☺

Gestrickt habe ich auch und zwar an einem neuen Tuch mit der Restwolle von meiner Kreisjacke und Selbstgesponnener.
Das wird das Tuch Adah und nach Fertigstellung hoffentlich seine Schönheit entfalten, wie ein Schmetterling.:)

 

Liebe Grüße
Chrissi,
die ihre 2 Westen gut aufgehoben in der Warteschleife hat ☺

Dienstag, 24. Juni 2014

Bubbles

Das Muster gefällt mir, aber die Farben, die eigentlich "ganz meine" sind, nicht.
Irgendwie öde, aber das Muster wirkt gut.


Ich glaube, so einen Schal brauche ich nicht und lass es erstmal liegen...

Liebe Grüße
Chrissi