Montag, 20. April 2015

Wollefest Leipzig 2015

 Seit das Wollefest in der Halle ist, ist das Wetter immer schön!


Mit Betty und Andrea fuhr ich hin. So lieb, dass sie mich mitnahmen und so konnte ich mich dort wieder mit Gwen treffen.

Kurz nach 10 Uhr waren wir schon dort und nachdem wir die lange Warteschlange an der Kasse überwunden hatten, wurden wir von einem Farbenmeer von Wolle empfangen.
Ich war sogleich mal wieder völlig  überfordert vom Angebot und überhaupt. Also erstmal alles ansehen...


Petra Neumann veranstaltete einen Wettbewerb mit ihrem schönen Tuchdesign "Findling".
Wo kann ich meine Stimme abgeben? Ich weiß es noch immer nicht.


Petras Stand war umlagert, wie kaum ein Anderer. Es war schwierig überhaupt einen Blick auf ihre schöne Wolle zu werfen. Ein Foto konnte ich machen, sie hat mich gesehen und auch erkannt und schon war sie wieder im Kundengespräch. :)


Ponde Rosa Wolle, ich weiß, wie gut die sich stricken läßt. :)


Es gab einen Stand mit Drops Wolle. Da konnte ich die Qualitäten und Farben mal in echt bestaunen.
Baby Merino fässt sich super an. ☺


Und überall gab es schöne Farbverläufe... als ich mir einen kaufen wollte, war von meiner bevorzugten Farbe leider nichts mehr da. Zu spät.

Leider ist mir aufgefallen, dass Vieles überteuert war und ich im nachhinein gesehen habe, dass es im Internet billiger zu haben ist. Vielleicht sollten die Veranstalter doch mal nach einer günstigeren Alternative suchen. Ich meine, die Halle ist wirklich schön, aber wer von den Händlern kann denn das bezahlen, ohne seine Ware teurer zu verkaufen?

Trotzdem war ein sehr schöner Tag, mit vielen netten Menschen und tollen Gesprächen, an die ich mich gern zurück erinnere.

Eins noch. 
Da liefen 2 Freuen mit wunderschönen Tüchern. Die Eine hatte es in Pink, die Andere in hellgrau um. Ich sprach sie an und sie erzählten, dass sie die Designer von dem Tuch sind. :)
Beide total nett. Wir tauschten unsere Namen aus und nun weiß ich, das Tuch wird es auch bald als deutsche Anleitung geben. Wie schön! 

Woven Friends ravelry link
Kimberly mach schnell. *lach

Liebe Grüße
Chrissi

Freitag, 17. April 2015

Farbverlauf gesponnen

Vom Kammzug (Merino) zum Garn, selbstgefärbt.


2 Spulen gesponnen auf dem Ashford Traveller.


Verzwirnt auf dem Ashford Joy mit hellblau Glanz.
 

1. Strang 70g = 249m
2. Strang 80g = 259m


Hach, da freu mich schon drauf, wenn ich es verstricke. Weiß aber noch nicht, was ich daraus mache.

Liebe Grüße
Chrissi

Mittwoch, 15. April 2015

Gundelsocken

Die habe ich für meine Verhältnisse ziemlich schnell gestrickt, 
weil ich die Farben so klasse finde.


Auf dem Bild hier unten sind sie besser zu erkennen. Schade, sie hätten ruhig mehr wildern können, aber ich mag sie trotzdem.


Die kostenlose Anleitung bekommt ihr bei Sprottenpaula. 

Ich habe für Größe 38 nur 60 Maschen angeschlagen mit Nadel 2,5.
56 Maschen hätten mir auch gereicht. Wär ich doch überall so schlank, wie an meinen Füßen. :)


Verbrauch: 61g SoWo, von Helga gefärbt, gekauft in Tina´s Strickcafe.

Liebe Grüße aus dem sommerlichen Berlin.

Chrissi

Samstag, 11. April 2015

Patchdecke fertig!

Fast ein halbes Jahr habe ich immer mal wieder daran gestrickt und dank eurer Motivation ist dieses Projekt nun fertig.
JA! Ihr habt mich so toll unterstützt und mir neue Energie gegeben, weiter zu nadeln.


Gut 400 g Sockenwoll-Reste habe ich mit Nadel 4 verstrickt. Die Umrandung in Dunkelblau ist Baumwolle von einer Kone.


Größe: 1,40 x 58cm


Mal sehen, ob ich es noch befestigen muß oder ob es einfach so liegen bleibt. So oft sitzt da keiner drauf.

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Chrissi

Freitag, 10. April 2015

Endlich! Endlich Frühling in Berlin! ☺

Tara ist ein Sonnenhund. 
Wenn nur ein Futzel Sonne ins Wohnzimmer scheint, ist Tara gleich zur Stelle.


Heute waren wir bei dem herrlichen Wetter am Tegeler See.


Ach, war das schön! 
Bei angenehmen 17 Grad war doch glatt schon Einer in Badehose an der Badestelle.


Die Stürme haben auch hier ihre Spuren hinterlassen.


Im Wald liegen die dicken Stämme quer über die Wege.


Auch die Gartensaison ist eröffnet.


Ich wünsche mir einen langen Frühling! So kann es bleiben!

Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 7. April 2015

Weste verbessert

Vor 2 Jahren strickte ich diese Weste und mich störte schon immer dieser Rand, der ständig einrollte und unordentlich aussah.


Ach, was habe ich alles probiert und nichts gelang so richtig. Nun endlich habe ich es zu meiner Zufriedenheit ändern können.


Einige Reihen kraus rechts, abgewechselt mit Lochstreifen ( 1U und 2M zus. stricken).


Durch die Löcher kann ich nun auch viel besser die Schließe anbringen.


 Manchmal braucht es etwas länger ans Ziel zu gelangen. ☺

Liebe Grüße
Chrissi

Donnerstag, 2. April 2015

Neptunia fertig

Ein großes Kuscheltuch ist entstanden.


Ich freu mich, habe ich doch jetzt verstanden, was es mit den dunklen und hellen Sicherheitsnadeln auf sich hat und es macht mir richtig Spaß, das Swingstricken. ☺


Ein klassiches Dreiecktuch, Größe 1,85 x 0,87 m


Verstrickt habe ich mit Nadel 3,5 Sockenwolle 4-fach.
Opal Sweet&Spicy 172g
für die Pausen: Sowo in Uni vom Discounter 128g = 300g


Umrandet habe ich mit 6 linken Reihen, die sich schön nach innen einrollen, was mir den I-Cord ersparte und sich viel schneller stricken ließ. Die letzte Reihe habe ich locker abgehäkelt.


Die Anleitung ist von Heidrun Liegmann und bei Ravelry käuflich zu erwerben.

----------------------------------

Schnell noch ein kleines Osterkörbchen gehäkelt.
Anleitung findet ihr bei: Für Sie


Ich wünsche euch schöne Osterfeiertage!

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 29. März 2015

2. Häkelkette

Diesmal mit Perlen, die schon lange auf ihre Bestimmung warteten.


Größe 2,5-2,6 (9/0)
Die roten Perlen waren doch sehr ungleichmäßig in der Form und Größe.


Im Gesamtbild fällt mir das nicht mehr so auf.
 

72 rote, 6/12 goldene Rocaille gefädelt.
Macht 1656 rote und 156 goldene Perlen.
 

Jetzt muß ich mal überlegen, in welchen Farben ich noch gern so eine Kette hätte...

Liebe Grüße
Chrissi




Freitag, 27. März 2015

Belice Weste

Angestrickt und nach mehrmaligen Ribbeln (macht die Wolle gut mit, ohne Spuren zu hinterlassen) habe ich nun 3/4 meiner Vorderteile für die Weste fertig.


Die Tasche war ganz einfach zu stricken. (Nadelstärke 4)
In jeder 2.Reihe 1M abnehmen. Spannend wird es, wenn ich den Reißer einnähe...,
aber das dauert ja noch.


Kostenloses Modell 22
Wolle von Tina

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 24. März 2015

Erklärungen zur Zipfeltunika

Ich habe mal mein Teilchen ausgemessen und euch eine Zeichnung gemacht.
Angaben in cm.


Die rote Linie stellt meinen schwarzen Zipfelüberzieher dar. 
Strickbeispiel:
Meine Maschenprobe: 20M = 10cm
 
Ihr fangt unten an, da wo Strickrichtung steht und nehmt Maschen für 46 cm auf, in meinem Fall sind das 92M und strickt 20cm glatt rechts.
Nun werden 40M (=20cm) dazu angeschlagen = 132M
Weitere 28M hochstricken.
Dann werden 36M für den Halsausschnitt abgekettet und zwar auf der Gegenseite von den vorigen Zunahmen. 
Die letzten 18cm über 96M weiterstricken, alle Maschen abkettet und schon ist das 1. Teil fertig.☺

Jetzt noch ein 2. Teil genauso stricken. 
An den gekennzeichneten Stellen zusammennähen und evtl. die Abschlüsse mit einem Bündchen, I-Cord oder Häkelkante verschönern, ganz wie ihr es mögt.

Fertig! 
Hach, das ist so vielseitig veränderbar. Mir fallen viele Varianten dazu ein. Patche sehen sicher klasse aus, oder Swingstricken, viele Muster - Lace, - rechts- links Rippen, Farbflächen...

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 22. März 2015

Zipfel-Überzieher

Im Strickkorb fand ich ein Ufo, dass ich schon völlig aus den Augen verloren hatte. Gut, dass noch ein Knäulchen dabei lag.
Der Schnitt besteht aus 2 simplen Vierecken, bei denen ein Stück für den Ausschnitt fehlt und unten in der Mitte. Ansonsten alles total gerade.


Es brauchte nicht viel zur Vollendung, aber so richtig schön wollten mir die Abschlüsse nicht gelingen, aber fertig ist fertig.

Nun habe ich es auch schon getragen und für "gut" befunden.

Gestrickt mit Nadel 5 aus gefachter, warmer, schwarzer Wolle.
Ein Figurschmeichler. ☺

Nun noch der Wetterbericht aus Berlin:
Sonne pur, bei leider lausigen Temperaturen von höchstens 5 Grad heute.
Aber besser als der Regen gestern ist es allemal.

Schönen Sonntag wünscht euch
Chrissi

Mittwoch, 18. März 2015

Meine 1. gehäkelte Perlenkette

 Tina hat uns in ihrem Strickcafe im Rahmen eines Workshops gezeigt wie man Ketten häkelt.
Sie selbst hat vor einigen Jahren wunderschöne Exemplare gefertigt und ich habe nun Dank ihrer guten Erklärungen und Vorarbeit auch meine 1. fertig.


 Einmal hatte ich nicht die richtige Reihenfolge aufgefädelt. Mit einer Zange knipste ich die falschen Perlen raus. Leider teilte ich dabei den Faden. :(
Jetzt weiß ich, man schiebt besser eine Nadel durch die Perle, dann trifft man nicht unbedingt den Faden. Wieder was gelernt.

Egal, dann mache ich nen Knoten.
Aber da lassen sich die Perlen nicht drüber schieben. Wär ja auch zu einfach.

Das Fadenende, auf dem die Perlen sind, legte ich so, dass das Ende nach rechts zeigte. Das Fadenende, das an der Kette ist, legte ich so, dass das Ende nach links zeigte. Dann mit beiden Fäden  eine Kettmasche häkeln. Zur Sicherheit nochmal eine Kettmasche. Dann nur die Fadenenden Innen verschwinden lassen vorsichtshalber einen Angstknoten gemacht und weiter Perlen häkeln.
Bis jetzt hält es und ist nicht sichtbar.
 


Diese Idee stammt natürlich nicht von mir. Im Perlenforum war es beschrieben, aber anders. Das habe ich nicht richtig verstanden und meine Variante daraus gemacht.


 Länge: 52 cm - 2,5 Perlen (9/0), Rosa + Brombeer
Häkelhaken 1,25
Faden von CARO 208m / 25g
Magnetverschluß mit Sekundenkleber befestigt. 
Das Material hat uns netterweise Tina besorgt. Sie kümmert sich einfach um alles und jeden, versucht zu helfen, wo immer sie kann und ist total lieb und hilfsbereit.

Die Kette bleibt sicher nicht allein. :)

Liebe Grüße
Chrissi