Dienstag, 31. Juli 2012

Nun will ich auch...

...eine Tunika Querbeet a la Ricolina.
Allerdings bin ich kräftig dabei die Maschen- und Reihenzahl auf meinen Körper und Garn anzupassen.
Ist gar nicht schwer.:)


Ich habe noch Wolle übrig, vom Rüschentuch.
Die Batik ist so angenehm auf der Haut.

Ich bedanke mich ganz herzlich für die netten Kommentare zur Lavinia!
Ui, das ist so toll, dass die euch auch so gut gefällt.

Liebe Grüße
Chrissi

Samstag, 28. Juli 2012

Meine Lavinia

 Ich freue mich, dass ich diese schöne Tunika von Anett gestrickt habe. Leider war ich oft unsicher. Ungegründet, wie sich im nach hinein rausstellte.
 Ich hätte nur das machen brauchen, was in der Anleitung steht. 
Hat wunderbar geklappt.

Für die Passe habe ich mit Nadel 3,5 -109 Maschen angeschlagen. Den Körper mit Nadel 4 gestrickt. Bei der Blümchenborte (unten)  hatte ich 310 Maschen auf der Nadel.

290 g = 1015 m Merino/Kaschmir.
Größe 44


Noch ein paar Fotos an mir, da Puppe doch immer anders aussieht.


 Die Noppen habe ich gegen Perlen ausgetauscht und seitliche Zunahmen habe ich alle 10 Runden gemacht.


Ich werde die Lavinia, wenn es kühler ist, mit einem T-Shirt drunter tragen, da mir die Garnzusammensetzung bei den sommerlichen Temperaturen zu warm ist.


Liebe Grüße
Chrissi, 
die bei immer noch bei 30° Grad am schwitzen ist.

Mittwoch, 25. Juli 2012

Rüschentuch fertig

Bereits im Mai erzählte mir Marion von dem tollen Tuch, dass Nevacat aus 2 Tuchanleitungen kombiniert hat.
Das gefiel mir auch, nur mag ich keine Asymetrie und so wurde es bei mir ein langes Dreieck.

Gestrickt mit Nadel 5 und 213g Rellana Batik.
Für die Abkettreihe mußte ich noch ein neues Knäul beginnen. Die fraß unglaublich viel und hat unendlich lange gedauert.
Ist ja auch kein Wunder, denn ich habe aus 1 Masche - 3 gemacht.

Dadurch ist die Rüsche schwer. Wenn ich mir nun die Enden um den Hals werfe, bleiben die da liegen. Wißt ihr wie ich das meine?
Ist wie Eckenbeschwerer an einer Tischdecke, die nicht wegfliegen soll. *lach


Größe 1,70m x 0,70m


Übrigens werde ich mir doch mal ein asymetrisches Tuch stricken. Ich konnte letztens eins ummachen und fand das gar nicht blöd.

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 22. Juli 2012

Mit Walnüssen färben, Teil 2

Das Farbbad war nur noch eine gelbliche Brühe. So konnte die Wolle keine Farbe mehr aufnehmen
und ich habe die Schale(nur die grüne Außenschale gibt Farbe ab) doch noch etwas abgeschält und mit Wasser gekocht. Dabei entstand ziemlich schnell eine schöne, dunkle Brühe.


 Diese Farbe wurde rasch von den Strängen aufgenommen, so dass ich meine Färberei beendete.


Das Grünliche in der Wolle verschwand an der Luft und wurde braun.


Über dieses Ergebnis freue ich mich total!



Falls ihr das auch mal ausprobieren wollt, zieht Handschuhe an. :) 

Beim Ausspülen hatte ich keine an und nun braune Fingerkuppen.

Liebe Grüße
Chrissi

Samstag, 21. Juli 2012

Mit Walnüssen färben

Ich habe bei Gwen so eine wunderschöne Färbung im letzten Jahr gesehen, die hätte ich auch zu gern.
Also Walnüsse vom Baum geholt, in einen Baumwollbeutel getan und etwas zerkleinert.


Wasser drauf, Wolle rein.


Ui, das klappt!
Sehr schnell nahm die Wolle Farbe an.


Nach 2 Tagen sah es so aus:

Fleckig, mal hell, mal dunkelgrün- oh, oh!
Ein Probestrang ist nach dem Trocknen zwar dunkler und bräunlicher geworden, aber immer noch viel zu hell. Der Abbindefaden, der sieht gut aus. :)

Also wieder reingeschmissen.
Ich bin gespannt, wie das endet.

Meine Lavinia ist etwas gewachsen. Grübel hier, grübel da - so geht es nicht recht voran.
Jetzt würde ich es doch schön finden, wenn ich noch einen Chart mehr Blätter gestrickt hätte, aber ribbeln - nee, das mag ich nicht.


Nun wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende und 

liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 17. Juli 2012

Mal wieder Patchwork

Den Wunsch DAS zu stricken hege ich schon lange, aber nun hat Damaris auf ihrem Strickferien-Blog eine ähnliche Anleitung dafür veröffentlicht und ich konnte es nicht lassen. :)


Allerdings kette ich die einzelnen Farben nicht ab, sondern stricke gleich weiter. Dadurch habe ich zwar eine "falsche Reihe" im Gestrick, aber das gefällt mir besser, als die Rippe auf der Rückseite, die durch das Maschen wieder rausstricken entsteht.
Ich stricke mit BW von Gründl Filo Blu /Beach und habe von jeder Farbe 500g.
Mit Nadel 4 strickt es sich wunderbar.

 Neues macht mir immer viel Spaß :). Auch die Lavinia bekommt jeden Tag ein paar Runden und wächst langsam weiter.

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 15. Juli 2012

So langsam wird sie, die Lavinia

Zeitweise war ich verunsichert, aber mittlerweile bin ich sehr zufrieden und zuversichtlich, dass mir das Teil passen wird. 

Das ist ja immer spannend, bis nach der Wäsche, wie das dann so sitzt und fällt.


Hach, es macht mir wieder richtig viel Spaß die Lavinia zu stricken.

Lasst euch die Laune durch das unbeständige Wetter nicht vermiesen. Es wird bestimmt bald besser.
grinsende-smilies-0173.gif von 123gif.de

Liebe Grüße
Chrissi

Donnerstag, 12. Juli 2012

Stola *Narzissa* fertig + Lavinia

Oh, das waren schon ziemlich lange Reihen mit 295 Maschen, aber nun ist sie fertig. :)
 Das Design ist von Birgit Freyer.

Gestrickt aus 72 g Cash Seta Cobweb (Kaschmir/Seide) Farbe Vino und Nadel 4.
Ich liebe diese Farbe. :)
Ich habe sie schon 3x verstrickt, aber zum 1. Mal aus Cobweb/Spinnweben. Nächstes Mal stricke ich doch lieber wieder Lacegarn.


Die Stola hat eine Größe von 2 m x 0,8 . Trotz Cobweb (1300m/100g) sieht das Maschenbild sehr kompakt aus, finde ich
und ist nun ein Ausstellungsstück für den WollLust-Laden und Messen.
In der Farbe hätte ich sie ja auch glatt behalten, aber so kann ich die Farbe nochmals verstricken -irgendwann.


Nun geht es weiter mit meiner Lavinia. in ähnlicher Farbe. Die stricke ich total gerne.


An manchen Stellen komme ich ins schleudern, aber Frau kann ja inprovisieren und letztendlich muß sie ja mir gefallen und passen. Da bin ich mal gespannt, denn obwohl ich das Gestrick anprobieren kann, bin ich mir unsicher.
Also einfach weiter stricken. :)

Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 10. Juli 2012

Lavinia - Rundpasse

Das ging richtig gut, dank der ausführlichen Anleitung von Anett. Auf diesem Wege nochmal recht herzlichen Dank für die viele Mühe und Arbeit.


Vor den Noppen habe ich mich allerdings gedrückt. :)

Noch ein paar Runden, dann kann ich das VT und RT einteilen.
Dann wird es noch mal spannend, ob es denn auch passt...

Liebe Grüße
Chrissi

Montag, 9. Juli 2012

Weserbergland

 8 Tage Urlaub in einem gemütlichen, sehr ruhig gelegenen Ferienhäuschen in Porta Westfalica liegen nun hinter uns.


Herrlich, sag ich euch. Diese Ruhe kenne ich von Zuhause nicht. Abends konnten wir die Rehe beobachten.
Viele schöne Ausflüge und noch viel mehr Fotos habe ich gemacht.
Beim Schloss Bückeburg kam ich mir vor, wie im Märchen.
Wenn da bald die Seerosen blühen...


Auf die Sparrenburg in Bielefeld führte uns Gwen :) An dem Tag war es sehr warm und wir verbrachten anschliessend schöne Stunden in einem Tierpark, sehr zur Freude von Tara.
Auch die Schaumburg stand auch auf dem Programm und immer wieder tolle Fernsichten.


In Rinteln, Minden, Lemgo, Vlotho bestaunten wir die frisch restaurierte Fachwerkhäuser, alten Gemäuer und Kirchen.


Auch auf dem Kaiser-Wilhelm- Denkmal waren wir natürlich drauf und gegenüber am Fernsehturm. Der war leider geschlossen und alles drumrum machte einen verwahrlosten Eindruck. Schade.


Tara war natürlich auch überall dabei.


Nun wartet die Lavinia auf mich. Viele tolle Anstrickfotos habe ich schon gesehen und es juckt sehr in meinen Fingern. Ich freu mich drauf.

Liebe Grüße
Chrissi