Donnerstag, 30. Juni 2016

Swing in the City

 Dieses Projekt hat mir richtig Spaß gemacht und war nie langweilig.
Es "passierte" immer etwas. Andere Farbe, verkürzte Reihen...


Aber nun ist es fertig. 
Manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich die Fertigstellung vor mir herschiebe, als ob ich nicht will, dass es endlich fertig wird. :)
So ein Quatsch. Gibt doch immer Neues auf den Nadeln.


Von vorn, von hinten. Es ist wie ein Poncho oder Umhang.


Oder auch als Tuch tragbar.


Schade, Andrea hat von mir auf dem Stricktreffen Fotos gemacht, aber mir war es unangenehm und so sind die Fotos... na ja, mein Gesichtsausdruck möchte ich euch lieber ersparen.


Verstrickt habe ich 430 g Unisono von Zitron, mit Nadel 4.
Die tolle Anleitung, Schritt für Schritt erklärt, ist von Petra Neumann.


Dann haben sie mich zum Lachen gebracht.


So, jetzt möchte ich die Steintore fertig nadeln...und dann gibt es was Neues auf die Nadeln!
Endlich!!!
Das kann ich nämlich auch kaum erwarten.

Liebe Grüße
Chrissi

Freitag, 24. Juni 2016

Steintor

Steintor heißt der KAL, von Petra Neumann in ihrer FB Gruppe .

Ich bin erst bei Teil 2 von 3, andere sind schon fertig, aber bei dem Wetter und 35 Grad...


Ich stricke mit meiner selbstgesponnenen Merinowolle und Nadel 3,5.


Andere klagen wieder über Gewitter und viel Regen, bei uns scheint nur die Sonne und mir ist das viiieeel zu heiß!

Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 21. Juni 2016

April Abo-Tuch *Ailyn*

Gut 160g Lanartus FineMerinoSocks habe ich mit Nadel 4,5 verstrickt. 
Die ist so weich, kein bisschen kratzig und sehr angenehm am Hals.


Größe ca. 165 x 85 cm


253 Perlchen habe ich mit Zahnseide auf die Wolle gezogen. Mit dem Häkelhaken wollte das nicht so gut klappen.


Außerdem habe ich das Tuch verkürzt, wär mir sonst zu lang geworden.


Anleitung aus dem Abo-TücherRausch der WollLust.


Ich bin total happy mit dem Tuch!

Liebe Grüße
Chrissi


Sonntag, 19. Juni 2016

Reiten, Hof Grüneberg, Schloss Liebenberg

Meine Schwiegermutter (81 Jahre) wollte gern einmal auf einem Pferd reiten und so machten wir uns letztes Wochenende auf, zum Hof Grüneberg.


Bei strahlend blauen Himmel und 22 Grad putzten und sattelten wir die Ponys.


Ich hatte noch nie einen Reiterhelm auf, keiner paßte auf meinen großen Kopf.

Sie konnte über eine Treppe auf das Pferd steigen.
 Ich schaffte es mit der blauen Tonne. :)

 Dann ging es los. 
Erst auf der Straße und später durch Wald und Wiesen.


Tara lief munter mit, davon habe ich leider kein Foto, aber sie fand unseren Ausflug mit den Pferden auch toll! 
Mit einem Picknick beendeten wir unseren Aufenthalt auf dem Hof.


Danach fuhren wir noch zum Schloss Liebenberg.


Wir liefen durch den Park und freuten uns über das tolle Wetter. 


War das ein schöner Familienausflug.


Letztes Jahr waren wir Kamelreiten.
Mal sehen, was wir nächstes Jahr mit der alten Dame anstellen.


Donnerstag, 16. Juni 2016

Wetterdecke

Oh oh, ich hänge mittlerweile 1 1/2 Monate zurück!
Wie konnte das nur passieren?!?


Ich habe mir jetzt fest vorgenommen, jeden Tag 2 Rippen = 2 Tage zu stricken!


Alle Motivation bitte zu mir. Ich will nicht aufgeben!!!

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 12. Juni 2016

Socken *Marelia*

Die Socken habe ich Anette zum 50. geschenkt. 
Sie hat sich sehr gefreut! :)


Denn eigentlich waren die erst für mich bestimmt, aber als ihr die so gut gefielen, habe ich die Spitze wieder geribbelt und auf Größe 40 verlängert.


Mai-Anleitung *Marelia* aus dem WollLust SockenAbo.


Gestrickt mit Nadel 2,5 und  66g Rest der Esslinger Sowo von der kleinen Tilda Weste.


Ich finde die immer wieder so schön, diese Farbverläufe. ♥

Liebe Grüße
Chrissi

Freitag, 10. Juni 2016

Eine Weste oder ähnlich

Diese Weste sollte es werden.


Nachdem ich die Rückenteilmaschen angeschlagen habe, kamen die Zweifel. Reicht die Wolle? Reichen die Maschen?

Nach ein paar Reihen disponierte ich kurzerhand um und stricke nun lieber RVO.


So kann ich flexibel entscheiden, wie lang dieses Teil wird oder evtl. sogar Ärmel bekommt.


Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 7. Juni 2016

Tara und das Meer und mehr

Tara fühlte sich am Meer auch wieder sehr wohl.


Sie rannte nach dem Ball, buddelte,

 legte den Ball an den Wellen ab und grinste dabei.


weil, eigentlich weiß sie genau, das die Wellen den Ball mit reinnehmen.
Wo ist er nur???


Diese Aktivitäten machen sie dann irgendwann doch sehr müde.



Im Fahrradkorb konnte sie sich entspannen und wir kamen gut voran.
Das Gitter muß leider sein. Sie ist mir ohne Gitter schon rausgesprungen, als sie den Wald sah.


Wir besuchten den Vogelpark Marlow und wir waren wieder sehr begeistert und verbrachten einen tollen Tag dort.


Viele Tiere leben in begehbaren Gehegen. Sie können zu uns kommen, wenn sie wollen.
Ein Känguruh mit Jungtier im Sack, toll das mal zusehen.


Die Affen ließen sich auch streicheln.


Manchmal durfte Tara nicht mit rein. Das war nicht weiter schlimm und sicher besser für alle.

Diese Familie paßte sehr genau auf, als Tara kam.

Und immer wieder zog es uns an den Strand.


 Ein MUß für uns ist der Besuch von "Hohe Düne". Dort ankerte gerade die Aida und die Scandlines Fähre kam auch vorbei.




Beim Anblick der vielen Segeljachten im Hafen, wird mir immer bewußt, wieviel reiche Menschen es doch geben muß, die Geld für so ein Boot haben, dass sie wahrscheinlich maximal 3-4 Wochen im Jahr nutzen.


Hoffentlich können wir bald wieder ans Meer, zum erholen und Kraft tanken.



Hach, war das schön!

Liebe Grüße
Chrissi