Mittwoch, 28. April 2021

Ausflüge an Berliner Gewässer

Der Plan war unserer Easy die Ostsee zu zeigen: Wind, Wellen, Strand, Möwen...

Leider war es uns nicht erlaubt und so mussten wir uns mit den Gewässern in Berlin begnügen.

In der Woche sind wir mittags zum Grunewaldsee gefahren. Unglaublich, wieviel Hunde mit ihren Menschen dort unterwegs waren! 

3 Hunderudel  mit je 8-12 Hunden sahen wir kurz hintereinander. Das waren bestimmt bezahlte Gassigeher der Gutverdiener von Zehlendorf, die mit ihren Hunden im Homeoffice nicht allein mittags rausgehen können und nachmittags ihre Hunde ausgepowert und zufrieden zurückbekommen. 

Easy brauchte doch so ein bissel Zeit, bis sie mit dieser Reizüberflutung und Gerüchen klar kam. Sie hat das gut gemeistert und wurde immer selbstsicherer und hatte ihren Spaß.

 Sie ging auch ins Wasser und staunte über die Bewegungen im Wasser. Das war total süß anzusehen.

Einen anderen Tag waren wir in Arkenberge im Ortteil Blankenfelde und gehört auch noch zu Berlin.

Die Kiesseen waren  unser Ziel und wir fanden es dort echt schön!
Im Hintergrund entstand durch die Ablagerung von Bauschutt seit den 80er Jahren der höchste Berg Berlins. Auf 120,7 Meter bringen es die Arkenberge heute, die nach dem Ende der Aufschüttungen mit Sand und Erde (re)naturiert wurden, aber für die Öffentlichkeit noch nicht freigegeben sind.
Das ist der kleinere See und ein Naturparadies.
Lübarser Fließ
Hier sieht man ganz deutlich den Wassermangel der letzten Jahre. Die Bäume haben diesen extremen Wasserentzug über eine so lange Zeit nicht überstanden.
Die Natur ist dieses Jahr einige Wochen zurück. Sonst ist es schon viel grüner!
Kein Wunder bei den noch immer kalten Nachttemperaturen.
Im Großen und Ganzen ist so ein Frühling auch in Berlin schön. ☺





Kommentare:

  1. Ja schon ist es im Frühling in Berlin auch schön. Aber wieder mal ans Meer wäre so toll!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Marion,
      aber leider sieht es in nächster Zeit nicht danach aus. Ich hoffe auf den Herbst.

      LG Chrissi

      Löschen
  2. Achja, momentan geht gar nichts mehr, auch unsere Insel ist so was von leer. Einerseits ist es ja auch ganz schön,die Stille und Ruhe... aber die meisten hier leben von Gästen und Touristen.
    So hast du aber schöne Stellen vor deiner Haustür besucht, das ist doch ein kleiner Trost. Vielen Dank fürs mitnehmen.

    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass du einen Wasserausgleich als Trost für dich gefunden hast. Im Moment muss man ja ständig erfinderisch sein, was geht statt dessen...Schön dass Easy so gut bei dir gelandet ist. :-) Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich, über einen Kommentar von dir.

Liebe Grüße
Chrissi