Mittwoch, 2. Juni 2021

Nach 8 langen Coronamonaten...

 ...kam Gwen endlich mal wieder zu mir nach Berlin. Auch das Schlemmerstricken mit Andrea, Marion und Betty fand endlich wieder statt und so durfte Gwen mit. Es wurden viele Neuigkeiten und Strickinfos ausgetauscht und natürlich auch wieder lecker geschlemmt.

Davon habe ich gar kein Foto gemacht, aber auf dem Nachhauseweg haben wir noch dieses tolle Foto machen können:

Ein schöner Tag mit etwas Normalität ging zu Ende. Ach, es war so schön, die Mädels nach der langen Zeit wiederzusehen. Es gab sogar noch Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke. :)

Am Samstag war kein Regen/Aprilwetter mehr vorhergesagt und so bestiegen wir den Drachenberg.

Der 99m hohe Drachenberg entstand, wie der benachbarte Teufelsberg, nach dem Zweiten Weltkrieg aus Trümmerschutt. Anders als bei seinem höheren Nachbarn sind seine Hänge im oberen Bereich kahl, sodass die Erhebung Aussichtsmöglichkeiten in alle Richtungen bietet. Die Gipfelregion ist ein ausgedehntes Plateau.

Na ja, die Aussicht war leider nicht so toll und wollte nicht so schön auf das Foto.

Nächstes Ziel war der Teufelsberg, 120m hoch, mit der ehemaligen Abhörstation der Amis, das Ding mit den weißen Kugeln oben drauf.

 Für den Abstieg entschieden wir uns für die Treppen.
Bergauf - bergab kamen wir irgendwann bei der Abhörstation an.
Das Gelände wird nach dem jahrelangen Verfall und Vandalismus wieder genutzt und darf besichtigt werden. Eintritt 7 Euro, eine kräftige Erhöhung um 2 Euro zum Vorjahr. Wenn das überall so gehandhabt wird, muss ich meinen Chef auch mal um eine Erhöhung um 40% bitten. Der wird mir allerdings was husten.
 

Streetartkünstler verewigen sich und auch viele Events finden hier statt. Die Aussicht ist grandios!
Überall scheint ordentlich gefeiert zu werden.
 
Die Idee finde ich gar nicht blöd. :) Bepflanzte Gummistiefel.

Gut, dass die Sonne schien, so wirkte alles doch freundlicher.

Am Sonntag war der große Tiergarten unser Ziel.
Easy holte sich eine Abkühlung im Rosengarten.
Wir spazierten bei schönsten Wetter am Lortzing Denkmal, Rododendronhain, Friedrich- Wilhelm, Luiseninsel, Denkmal Prinz Wilhelm von Preußen, Richard Wagner Denkmal, Amazone zu Pferd, Venusbassin und

der Skulpturengruppe vorbei.

Die Steine hatten ganz glatte Flächen, die haben mir gut gefallen.

Erschöpft und zufrieden kehrten wir zurück nach Hause und Gwen stieg abends wieder in die Bahn nach NRW.
Wir sehen uns bald wieder. ☺


4 Kommentare:

  1. Na da habt ihr ja einschließen Programm gehabt. Zur Abhörstation muss ich unbedingt mal zum Fotografieren hin!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Da ist es wirklich sehr schön. Sowas geniesst man richtig. Soo schöne Bilder danke dafür. Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Es war ein wunderschönes Wochendende mit vielen neuen Eindrücken.
    Bis ganz bald!

    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass ihr wieder so ein schönes gemeinsames Wochenende geniessen konntet!

    Liebe Grüsse
    Augusta

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich, über einen Kommentar von dir.

Liebe Grüße
Chrissi