Montag, 27. September 2021

Kalifornien an der Ostsee

Eine Woche Luftveränderung, Ruhe, Entspannen, raus aus der Stadt, Wind um die Nase wehen lassen.

Leider befanden sich an jedem Strandzugang diese "Hunde verboten" Schilder. Es gibt einen Hundestrand, gefühlt Kilometerweit entfernt und 150m breit...Ja, da sind wir auch gewesen, aber unser Strandkorb, der zur Wohnung gehörte war am normalen Strand und Strandspaziergänge, die wir so sehr lieben wären kaum machbar. Wir sind trotzdem an den Strand, aber immer damit rechnend, dass sich jemand aufregt. 

Es hat niemanden gestört, im Gegenteil, Easy war immer willkommen und hat viele Streicheleinheiten bekommen und viele wollten wissen, was sie für eine Rasse ist. 😁

Unsere Ferienwohnung befand sich direkt am Deich, ein guter Beobachtungsposten für Easy. Am Fenster und auf dem Stuhl vom Balkon hatte sie gute Sicht. Sie ist jetzt ein Jahr und noch nicht ganz erwachsen, finde ich. Sie übt das Knurren und Bellen, macht sie eigentlich so gut wie nie und ich hoffe, das wird auch so bleiben.

Am Strand buddelt sie genauso gern, wie damals unsere Tara.

Springbrunnen in der Fußgängerzone von Schönberg.



Der Sturm hatte viele Strandkörbe einfach umgeweht. Die lagen da, wie die Maikäfer auf dem Rücken.


 

Uns bleiben viele schöne Erinnerungen an den ersten Ostseeurlaub mit Easy.

2 Kommentare:

  1. Liebe Chrissi
    schöne Bilder.Diese Gegend kenn ich nicht. Ich war mehr östlich davon mit dem Velo unterwegs...
    lg silvia

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bilder - sieht nach totaler Entspannung aus!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich, über einen Kommentar von dir.

Liebe Grüße
Chrissi