Sonntag, 27. September 2020

Besuch war da

 Am Donnerstag war es wieder so weit. 

Gwen kam pünktlich mit dem Zug und das war auch gut so, denn ich hatte für uns zwei Karten für

In Adlershof wurden 2 Sendungen aufgezeichnet, die am 29.09. und 06.10. ausgestrahlt werden. Einlass war ab 14.30 Uhr.

Alles lief nach den bekannten Coronaregeln ab. Händedesinfektion gleich am Eingang, Mund/Nasenbedeckung, Abstand zu anderen Personen usw.

Nach 16 Uhr wurden uns die Plätze zugewiesen. Um uns rum lauter Menschen aus Pappe. 😁 Leider konnten wir kein Foto machen, da wir alles, wirklich alles abgeben mußten, samt Handy. Sogar ein kleine Dose mit Bonbons durfte ich nicht mitnehmen.

Wir hatten viel Spaß und viel gelacht. Mario ist einfach ein lockerer, lustiger und ehrlicher Typ.

Um 21.30 Uhr war alles im "Kasten" und wir sind fröhlich und zufrieden nach Hause gefahren.

Den nächsten Morgen ließen wir ruhig angehen. Ich bereitete gleich nach dem Aufstehen einen leckeren Kuchen für unser Stricktreffen zu.

Die Schlemmerstrickerinnenn trafen sich wieder bei Betty und wir haben wie eigentlich immer, so richtig lecker geschlemmt. Mein Kuchen hatte es nicht mal auf ein Foto geschafft, so schnell war der weg!

Das Abendessen war genauso lecker und zum Nachtisch hatte Betty noch ein Eis für uns. Das passt irgendwie immer noch rein. :)

Der Samstag war sehr nass von oben und so fuhren wir zu Simply Stitch nach Pankow. Auch dort gab es natürlich die derzeitigen AHA Regeln. Leider hat es die Geschäftsinhaber wohl noch nicht errreicht, dass seit Juni doppelt soviele Kunden im Geschäft sein dürfen und so haben wir doch sehr lange draussen im Regen gestanden.

Der Laden hat ein wirklich tolle Auswahl. Das System der Wollregale habe ich allerdings nicht begriffen. Macht nichts, denn die netten Mitarbeiter waren stets kompetent behilflich. Da ich aber mit der Mund-Nasenbedeckung schnell in Panik verfalle, bin ich ohne Kuschelwolle wieder vorzeitig aus dem Laden. Meine Vorräte sind zum Glück noch ausreichend gefüllt.
 
Zur Zeit stricke ich unter anderem an der Jacke "Feather" von Jovis Creativ Wolle.

Obwohl ich mit Nadel 4 stricke und die Ärmel auch schon abgetrennt habe, zieht es sich wie ein langer, langer Kaugummi. Irgendwann wird sie aber hoffentlich fertig sein.
Den heutigen Sonntag habe ich nun ganz für mich und lasse die letzten 2 Wochen Urlaub nochmal wie ein Film vor meinen Augen ablaufen. Morgen muß ich wieder zur Arbeit.

Schön war es. Supertolle Tage an der Ostsee und lieben Besuch.

Mittwoch, 23. September 2020

Nochmal in Dahme an der Ostsee

 8 Tage sind wir diesmal geblieben und hatten durchweg tolles Wetter!

 2 Tage waren so heiß, dass wir den Strandkorb umdrehten, weil es zu heiß in der Sonne war. Die Ostsee hatte allerdings nur 17 Grad. Wir haben uns erfrischt, das war okay.

Begeistert haben uns auch die Sonnenuntergänge, die wir von unserem Balkon sehen konnten.

Wir unternahmen auch einige Ausflüge. 

 Als 1. fuhren wir nach Großenbrode, dort waren wir vor 17 Jahren schon einmal und haben es kaum wieder erkannt. 

Die Insel Fehmarn ist nur einen Katzensprung entfernt und unser 1. Ziel war Burg Zentrum. Meine Güte, da war es voller als auf dem Ku´damm in Berlin. Also schnell weg da.

An der Steilküste hatten wir eine gute Sicht und es war so friedlich dort.

Sonntag fuhren wir nach Heiligenhafen.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wieviel Menschen sich doch solche Luxusjachten leisten können und nicht wissen, wie sie sonst ihr Geld unter die Leute bringen können.

Am Mittwoch war morgens Nebel.


Etwas später bewölkte es sich in Dahme und war auch recht kühl. So entschlossen wir uns nach Neustadt zu fahren. Dort wurden wir mit Sonnenschein und 25 Grad begrüßt.

 Auf dem Rückweg fuhren wir am Zoo "ArcheNoah" in Grömitz vorbei.

Na klar, das war am nächsten Tag unser Ziel.

Was für ein schöner Tag! 

Wir waren vielen Tieren sehr nah. So nah hatte ich viele noch nie erlebt. Es war auch von der Besucherzahl dort sehr angenehm und verteilte sich im Park.

Ein letzter Blick von Balkon und Terasse und schon ist der Urlaub leider wieder vorbei.


Nun sind wir seit Sonntag wieder hier und das schöne Wetter hält noch bis heute. 

Morgen bekomme ich lieben Besuch und freue mich schon sehr auf sie!

Freitag, 11. September 2020

KAL Tuch Down Memory Lane - Fortschritt

Mittlerweile komme ich sehr gut mit dem Muster zurecht und stricke nur nach den Charts. Die Anleitung gibt es auch in schriftlicher Form. Dort habe ich anfangs nachgelesen, wenn mir etwas unklar war.

Den 2. und letzten Teil habe ich von der Designerin schon bekommen, es kann also weitergehen....

Hier hatte ich das Tuch schon einmal gepostet.

Sonntag, 6. September 2020

Neue Gurtpolster

 Nach 8 Jahren wurde es nun allerhöchste Zeit, dass ich die Gurtpolster erneuere. Die alten (rechts im Bild) waren mir ja doch schon etwas peinlich.


Die Maße konnte ich gut von den alten abnehmen und so sind nun 2 neue Polster entstanden.

Schön gepolstert, passen super! 👌

Mittwoch, 2. September 2020

KAL Tuch Down Memory Lane, Clue 1

 Ich habe mich beim obengenannten KAL (Ravelry) angemeldet, denn die Anleitung wird auch in deutsch angeboten. 

Die 1. Reihen habe ich dann 3x stricken müssen, bis es endlich stimmte. Nun ist die Einteilung der einzelnen Segmente geschafft.

Ich habe schon ewig keine verschränkten Maschen mehr gestrickt, geschweige denn Zöpfe mit zusätzlichen Perlmuster in Hin- und Rückreihen. Ist schon nicht so einfach, das Ganze und mir kam auch der Gedanke die verschränkten Maschen und Perlmuster einfach wegzulassen. Aber ich habe beschlossen, die gehören da hin und ich schaff das! 👀

Der 1. Clue ist sehr umgangreich und muß bis 18. September fertig sein. 

Ich werde mich also ranhalten.



Mittwoch, 26. August 2020

Dark Tulip Tunika

 Da ist sie nun, die Tunika, die ich nach Anleitung von Bunte Fussel (Crazy Pattern) gestrickt habe.

Hier hatte ich den Anfang schon einmal gezeigt. 

Nachdem ich die Ärmel einige Runden später abgeteilt habe, passt das jetzt auch gut!

Gestrickt mit Nadel 3,5 und einem verzwirnten 4-fädigen Bobbel von Yarn Art Flowers 1000m/250g)

Sie sitzt nicht wie eine zweite Pelle auf der Haut, sondern schön figurumspielend.


Edit: Gwen gab mir einen guten Tipp, damit das Krausrechts Bündchen nicht umkippt:

2 Runden links stricken und danach rechts/links Runden abwechseln. Klappt super und fällt nicht auf!


Donnerstag, 20. August 2020

Sommerlicher Häkelwettbewerb

Ich habe meine C2C Decke beim großen Sommerhäkeln von Talu eingereicht und würde mich sehr freuen, wenn du an der Abstimmung teilnimmst. Vielleicht stimmst du ja für mich und meine Decke, die mich an kälteren Sommerabenden wärmt?😁

Teilnehmen kannst du noch bis zum 22.09.2020 


Hier kommst du zur Abstimmung (runterscrollen) und weiteren Infos:
https://www.talu.de/haekelwettbewerb/

Gestern habe ich mich angemeldet und heute kam schon mein Mitmach-Geschenk: Ein Schreibblock, addi Maschenmarkierer und zwei Knäuel Rico „Creative Bubble“ Schwammgarn. 

Das ist wirklich keine Schmusewolle, aber vielleicht werden es ja DIE Putzschwämme, die ich nie wieder missen möchte.

 Ich muß mal nach Ideen suchen...
Hast du so etwas schon verarbeitet?
 
Der 1. Spülschwamm ist fertig.
Wird dann bei nächsten Gelegenheit getestet.

Freitag, 14. August 2020

Mein 1. gehäkelter Pulli

Die Anleitung ist wieder von Alex Mentler und in ihrer Gruppe "Maschen für Jedermann"" zu finden (FB).

Gehäkelt habe ich mit Nadel 4,5 und mir die Wolle 4-fädig von meinen BW Konen gewickelt.

Verbrauch: 305 g

Ich bin total zufrieden und freue mich über den schönen Pulli.
 

Freitag, 7. August 2020

C2C Decke

 Meine Decke ist seit ein paar Tagen fertig! 

Ach, was freue ich mich auf die Zeit, wenn diese Affenhitze vorbei ist und ich mich mit dieser Decke wärmen kann.

 Größe 1,40 x 0,75 m, die perfekte Größe als Kniedecke auf der Couch. Wollsocken an und mit der Decke die Beine wärmen, herrlich!


Es hat mir unwahrscheinlich viel Spaß gemacht, die Farben zu kombinieren und irgendwie passen die alle gut zusammen oder?

 
UND: Das Muster sieht von beiden Seiten schön aus.

 Gehäkelt mit 720g bunten Sockenwollresten, doppeltgenommen und Nadel 5.

Das hatte ich schon lange nicht mehr, dass ich es schade fand, dass das Projekt beendet ist.

Ach ja, vernäht habe ich nur wenige Fäden. Ich habe den "magischen Knoten" benutzt. Solange das Garn nicht zu glatt ist, habe ich damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Findet ihr ganz leicht über Google, auch das Muster.

Bei Talu findet ein sommerlicher Häkelwettbewerb "Heiße Muster, coole Maschen" statt. Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Stimme gebt.😁

Oder ihr macht selber mit? Könnt ihr ja noch bis 22.09.2020

https://www.talu.de/haekelwettbewerb/ 

(runterscrollen)

Dienstag, 4. August 2020

Eine sommerliche Tunika soll es werden

Ich hatte schon die Ärmel stillgelegt, Abschluß gestrickt und weiter ging es in Runden. Irgendwann doch mal überprobiert und entsetzt festgestellt: es klemmt unterm Arm.😟
Eine Chance gebe ich mir noch.
Hoffe, es klappt jetzt besser.

Samstag, 1. August 2020

KAL Tuch *Orient*

Es ist ein asymetrisches Tuch mit netter Größe von  70 cm x 1,80 m für mich.


Der KAL zu diesem Tuch fand in der Garnmanufaktur-Gruppe bei FB statt und war am Anfang echt schwierig für mich, aber jetzt bin ich doch sehr froh über das schöne Ergebnis und dass ich nicht aufgegeben habe. Hier habe ich schon einmal darüber berichtet.

Das Stricken war durch die doch so unterschiedlichen Muster sehr spannend und kurzweilig.
Hier die einzelnen Muster: Perlmuster, Patent, Wellenmuster und Entrelac.
Die benötigte Wolle entstand aus 2 Farben und ist von BW Konen abgewickelt. 3 Knäuel habe ich 2-fädig gewickelt, um die 5 verschiedenen Farben stricken zu können. Jeweils 2 Fäden von innen und außen genommen = 4 -fädig.
Insgesamt habe ich ca. 240g mit Nadel 3. Anfangen habe ich mit 3,5 , beim Patent war das aber viel zu groß, drum habe ich mit einer 3er Nadel weitergestrickt und bin dabei geblieben.
Das war jetzt mein 1. Beitrag, den ich mit der neuen Version von Blogger erstellt habe und das ging jetzt doch erstaunlich gut. Aller Anfang ist schwer, stelle ich immer wieder fest. Wie man sich doch an Altgewohntes gewöhnt und schwer umgewöhnen möchte.
Hat vielleicht auch mit dem Älterwerden zu tun.

Sonntag, 26. Juli 2020

Schulterwärmer

Ich war fertig mit dem Poncho, aber nicht zufrieden. Auf gebräunter Haut sah das echt toll aus, dieses helle Mint.

Aber ich bin nicht oft sonnengebräunt.
Darum habe ich umgefärbt und bin mit dem Färbeergebnis nun sehr zufrieden.
 Bei der nächsten Wäsche werde ich es mehr in Form ziehen, damit die Beulen durch die Zunahmen sich auch glätten. 
 Mit Nadel 5 habe ich 250g  gut abgelagerte Wolle verstrickt (125m / 50g - 50% BW, 50% Poly)
Und gleich mal übergeworden, denn es regnet und ist frisch draussen.