Dienstag, 30. Oktober 2018

Patchworkpuschen

Eine Pusche besteht aus 8 Patchen, die gleich aneinander gestrickt werden. 
Nur die Spitze wird zum Schluß zusammengenäht.
Verstrickt habe ich knapp 100g Sowo-Reste (2-fädig) mit Nadel 4,5.
Ein Patch = 16 / 16 Masche für Größe 39
 Gestern habe ich sie meiner Mutter geschenkt und sie gefallen.☺

Liebe Grüße
Chrissi

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Armstulpen *Sixtina*

Gestrickt aus 40g Sockenwollresten.

 Diesmal habe ich das Muster einmal mit der bunten Wolle und einmal mit der dunkleren, einfarbigen Wolle gestrickt.
 Die bunte, hellere Farbe mit Muster gefällt mit besser. ☺
Die Anleitung ist von Birgit Freyer, die Reste aus der Restekiste je Farbe ca. 20g.

Samstag, 20. Oktober 2018

Indian Summer

Häkeln gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. 
Liegt sicher auch daran, dass es nicht mehr so altbacken daher kommt und es mir auch immer besser gelingt.
Mit Nadel 6 verhäkel ich ein 4 Faden Bobbel, kombiniert mit einem Glitzerflauschfaden. Schön kuschelig für den kommenden Winter.
Die Anleitung gibt es bei Crazypattern.

Sonnige Grüße
Chrissi

Montag, 15. Oktober 2018

Spirale

Ich habe eine 10 Maschenspirale begonnen.
Der Plan ist eine Jacke.
 Ich stricke mit Nadel 3,5 und Alize Angora Gold 100g/550m.

Freitag, 12. Oktober 2018

Regenwürmchen Tuch

Mein Würmchentuch wurde im Herbsturlaub fertig.
Beim Foto machen mußte ich mich beeilen, denn der Wind wollte es fort tragen. Gebadet habe ich es aber lieber erst Zuhause und danach nur gerade trocknen lassen.
Die Anleitung gibt es kostenfrei bei Ravelry.
Gestrickt mit Nadel 4, Noro Taiyo und MilleColiriBaby von Lang - je 50g.
Größe ca. 190 lang und 47 cm breit.

Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 9. Oktober 2018

8 Tage in Stein...

... an der Kieler Förde. 
Wir hatten ein schönes Appartment mit einem noch schöneren Ausblick.
 Schon morgens zählten wir die vielen Schiffe, Containerschiffe, Lastkäne, Fähren und natürlich Kreuzfahrtschiffe.
 Ab Dienstag gab es starken Wind und sofort waren die Kitesurfer da.
Und wieder standen wir und guckten raus.
 Dann war es wieder fast windstill.
  Freitag war ein toller Spätsommertag, den wir am Strand verbrachten
 Aus Gewohnheit ist Tara nach ihrem Bällchen gerannt. 3 oder 4x, dann war gut.
Sie ist ja auch schon eine ältere Dame, aber wenn sie will, dann kann sie noch.

 Das Wasser ist sehr flach
 und bei wenig Wasser konnte man gut auf den Sandbänken laufen.
Wir liefen natürlich auch nach Laboe, war ja gleich der nächste Ort.
 Ein Foto vom Ehrenmal und U-Boot mußten sein. ☺
Witzig fand ich den "Mann im Sturm". Er stand auf der Promenade am Schöneberger Strand.
Und immer wieder unser Ausblick
 Den Leuchtturm in der Ferne, hat meine Kamera gut rangeholt.
Es war sehr, sehr schön!
 Liebe Gwen, der Anfang des Regenbogens...das Ende habe ich leider nicht gesehen.

Liebe Grüße
Chrissi