Samstag, 30. September 2017

Elementary Mittens

Fertig!
Sieht doch aus wie gestrickt oder?
 Ich habe mehr verkürzte Reihen gearbeitet, als in der Anleitung angegeben.
Okay, könnte Frau bei den Nächsten an einer geschickteren Stelle positionieren.
Ansonsten find ich die gut!
Gehäkelt aus 40g Sockenwolle und Häkelnadel 5.
Die Anleitung gibt es bei Ravelry.
Ein schönes Wochende wünscht euch.
Chrissi
Ich geh heute zur "Langen Nacht des Strickens" bei der WollLust in Kreuzberg.☺

Mittwoch, 27. September 2017

CAL Elomina, Teil 2

jetzt geht es weiter mit Teil 3.

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 24. September 2017

CAL Elomina

In den FB Gruppe My Patterns findet grad ein CAL statt.
Den 1. Teil habe ich geschafft und es macht mit richtig Spaß!
Ich habe in der Gruppe das Foto gepostet und danach einen Code für den 2. Teil bekommen.
So kann ich gleich weiter nadeln...

Ansonsten regnet es hier in Berlin, aber gestern, bei meiner Morgenrunde mit Tara, sah es so schön aus.
Irgendwie schon herbstlich.

Habt einen schönen Sonntag.

Freitag, 22. September 2017

Artesian

Das Artesian Tuch hat sich gut stricken lassen.
Nachdem Marion es mir erklärt hat, war es nicht mehr schwer. :)
 Nun freue ich mich, denn es gefällt mir richtig gut!
 Gestrickt mit 138g 100% Merino, handgefärbt und Nadel 4
 180 x 75 cm, 
schöne Größe und obwohl asymetrisch, sind die Zipfel bei meiner Lieblingstragevariante gleich lang.
 Liebe Grüße
Chrissi


Dienstag, 19. September 2017

Bielefeld spinnt und Workshop

Am letzten Wochenende besuchte ich Gwen und das Highlight war diesmal das 9.Raveler Treffen im Ravensberger Park in Bielefeld.
Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf und waren voller Vorfreude.
 Uns erwartete Wolle und Fasern in allen möglichen Färbungen.
 Und wie jedesmal, bei so einem Event, war ich völlig überwältigt. Wir haben uns erstmal in aller Ruhe einen Überblick verschafft, über das Angebotene.
 Die gefilzten Steine von "die Filzlaus" sahen total echt aus, richtig toll!
 Immer wieder Stränge in den schönsten Farben

  und natürlich auch Tücher.
 Dieses Sockenmuster fand ich besonders schön!
 Wir hatten uns für den Workshop "Häkeln mit Kettmaschen " angemeldet.
Von 14-17 Uhr gaben wir uns die größte Mühe, die gewünschten Maschen LOCKER zu häkeln.
Diese Stulpe soll es werden.
 Dieses Muster ist auch von Tanja Osswald gehäkelt und wird bald in einem Buch erscheinen.
 Meine Stulpen sind farbenfroh und warten jetzt auf den Endspurt.
Das war ein hartes Stück Arbeit und wenn ich allein mit der Anleitung Zuhause gesessen hätte, ...es wär bestimmt in die Ecke..., aber so wurden wir immer wieder ermutigt. Es wurde dann auch immer besser.
Kurz vor Schluß verliessen wir die schöne Veranstaltung. Die Sonne stand schon ziemlich tief.
 Das ist meine Beute. Klar, in meinen Farben. :)
Und Holzknöpfe.☺
 Sonntag brachte mich Gwen wieder nach Bünde zum Bahnhof und diesmal kam der Zug pünktlich.
Glück gehabt, denn da zog ganz schön was auf.
SO!
Nun habe ich fertig.
Liebe Grüße
Chrissi

Freitag, 15. September 2017

Meine Dolce Vita

Ihr Lieben, danke für eure lieben Kommentare und Tipps!
 Lieben Dank auch an Nora. Sie gab mir den Tipp, ich solle die Jacke dämpfen.
 Das hat tatsächlich geklappt und die Jacke ist ca. 10cm gewachsen!
Könnt ihr hier nochmal sehen.
Vorn habe ich noch ein paar Reihen erweitert, im Nacken zusätzlich verkürzte Reihen und unten auch 4 Reihen mit doppelten Faden gestrickt.
Das Hauptmuster nennt sich falsches Patent.
Jetzt gefällt sie mir und ich werde sie heute gleich tragen. :)
Gestrickt habe ich mit Nadel 3,5 und knapp 400g Crazy Zauberball U-Boot und Buntmetall.
Die Anleitung von Silvia Kilger gibt es bei Ravely.

Habt ein schönes Wochenende.
Ich fahre zu Gwen und morgen gehen wir beide zum Raveler Treffen in Bielefeld.☺
Hoffe, die Bahn ist diesmal pünktlich!
 

Mittwoch, 13. September 2017

Hitzerode

Ein paar Tage Luftveränderung sind immer schön!
Anfangs hat das Wetter es noch gut mit uns gemeint.
 Idylle an den Bruchseen in Bad Sooden-Allendorf
 Rote Schilfblüten zum Färben in Hülle und Fülle.
 Tara fand es auch schön dort.
 Wollnachschub graste auf einer versteckten Bergwiese.
 Bei einer Wanderung zum Elfengrund Wasserfall wurden wir vom Regen überrascht.
Nass bis auf die Haut wurden wir.
 In einer Regenpause, ein schöner Ausblick auf Albungen und hinter dem Berg liegt Eschwege.
 Das mächtige Gradierwerk (Länge 140 m, Höhe 12 m) mit seiner imposanten Holzkonstruktion ist eines der letzten Bauwerke dieser Art in Deutschland.
 Einst über Stroh, heute über Schwarzdorn, rieselt die Sole hinab, damit sie beim Heruntertropfen durch Verdunstung von Wasser bis auf 25 % "gradiert" (konzentriert) wird.
 Bad Sooden Allendorf hat viele hübsche Fachwerkhäuser, einen schönen Kurpark
 und eine Stadtmauer
 Schade, ich hätte mir etwas mehr Sonne gewünscht, aber das Wetter ist dieses Jahr durchweg unbeständig. Wir haben das Beste draus gemacht.
Jetzt sind wir wieder in Berlin und auch hier ist es kühl, nass und windig.
Ich stricke an meiner Dolce Vita. Sie hat an Länge gewonnen, aber nun muß ich noch etwas nacharbeiten.

Liebe Grüße
Chrissi

Montag, 11. September 2017

Berkatal und DolceVita

Eine Woche in Hitzerode, ausspannen und Ruhe. Himmlisch!
 Schöne Aussicht auf "meinen Berg", den Meißner, schon am frühen Morgen.
 Rangezoomt, es wurde ein schöner Tag. Einer von leider wenigen.
Meine Jacke DolceVita habe ich fertig.
 Beim Zusammennähen war ich schon sehr skeptisch, denn die Nahtkante ist eher stramm und wenig nachgiebig.
 In der Anleitung wurde darauf hingwiesen, das Strickstück unbedingt liegend zu trocknen. Habe mich brav daran gehalten und was kam dabei raus?
Eine fipsige Jacke, für mich viel zu kurz.
Die Naht mehrmals wieder geöffnet und versucht möglichst locker zu nähen. 
Ich bin erstmal enttäuscht. Hat mir doch die Konstruktion sehr gut gefallen. Mal was anderes.
Eine Chance gebe ich ihr noch. Jetzt hängt sie tropfnass.
Mal sehen, ob das das gewünschte Ergebnis bringt.

Liebe Grüße
Chrissi